Wie wechselt man das Uhrenarmband?

Ein ganz neuer Style für deine Uhr

Du kannst das Aussehen deiner Uhr mit einem neuen Armband grundlegend verändern. Mit dem passenden Armband wertest du nicht nur deine Uhr, sondern dein ganzes Outfit auf. Zudem verleihst du deiner Uhr ein neues Gefühl beim Tragen. Weiter unten erfährst du, wie du das Armband deiner Uhr wechselst.

Wie du dein Armband auswechselst

Zunächst empfehlen wir dir zu schauen, wie das aktuelle Armband an deiner Uhr angebracht ist. Die meisten Uhren besitzen über einen sogenannten Federsteg auf jeder Seite, der in das Armband geschoben wurde und zwischen die Halterungen des Uhrgehäuses geklemmt wird. Der Begriff Federsteg (engl. spring bar) resultiert aus seiner Mechanik. Um zwischen die Halterungen des Uhrgehäuses geklemmt und dort eingerastet zu werden, muss er wie eine mechanische Feder zusammenziehbar sein. Diese grundlegende Mechanik besitzt jeder Federsteg.

Es gibt inzwischen drei verschiedene Möglichkeiten, wie ein Federsteg aus dem Uhrgehäuse gelöst werden kann – je nach Art des Stegs oder nach Art der Befestigung im Gehäuse. Mit dem Tool aus unserem Uhrenarmband Shop kannst du über jeden dieser drei Wege das Armband einfach wechseln. Im Folgenden erklären wir dir den Uhrenarmbandwechsel je nach Fall.

1. Meistgenutzte Befestigung

Die herkömmliche und somit am häufigsten vorkommende Art, wie Uhrenarmbänder von dem Uhrengehäuse gelöst werden können, erfolgt mit einem Tool oder Werkzeug wie folgt:

  1. Die flache, gabelartige Seite des Federsteg Werkzeugs wird zwischen Gehäuse und Armband angesetzt.
  2. Der Federsteg wird dann zur Seite des Armbands hin zusammengeschoben (kontrahiert) bis er aus dem Loch springt.
  3. Jetzt ist das Uhrenarmband bereits gelöst, wie auf dem Bild zu sehen.

Das Einsetzen des neuen Armband erfolgt ebenfalls mit dem Federsteg Werkzeug:

  1. Der Federsteg sollte zunächst aus dem vorher befestigten Uhrenarmband gezogen und in das neue Armband geschoben werden. Somit kannst du sicher sein, dass der Federsteg in die Befestigung deiner Uhr passt.
  2. Als nächstes kannst du den Federsteg mit Armband in eines der beiden Löcher einsetzen (siehe Bild).
  3. Am anderen Ende des Federstegs musst du jetzt mit der flachen Seite des Tools etwas Druck ausüben, so dass du den Federsteg so weit zusammendrückst, dass er zwischen die Halterungen des Uhrengehäuses passt.
  4. Jetzt kannst du den zusammengedrückten Federsteg mit Armband vorsichtig in das zweite Loch mit deinem Tool schieben.

2. Befestigung mit Löchern außen am Uhrengehäuse

Bei einigen Uhren gehen die Löcher für Federstege durch das Gehäuse, so dass sie von außen sichtbar sind. Der größte Unterschied zur Variante unter 1. liegt in der Art, wie der Federsteg aus der Halterung gelöst werden kann:

  1. Zum Lösen des Uhrenarmbands aus der Halterung wird die spitze Seite des Federsteg Tool benötigt. Mit dieser Seite drückst du in eines der Löcher auf der Außenseite deines Uhrengehäuses (siehe Bild) bis der Federsteg aus seiner Halterung springt.

Zum Einsetzen des neuen Armbands gehst du genauso vor, wie unter 1. beschrieben. Hier ist es wichtig, dass du die vorhandenen Federstege auch für dein neues Uhrenarmband verwendest, da sie sich meist leicht von herkömmlichen Federstegen unterscheiden. Sie sind an den Enden etwas breiter, um die durchgehenden Löcher im Uhrengehäuse voll auszufüllen.

3. Befestigung mit Schnellwechsel Federsteg

Schnellwechsel Stege werden immer beliebter und öfter bei neueren Uhrenmodellen verwendet. Auch Premium Marken, wie Nomos Glashütte verwenden inzwischen standardmäßig dieses Schnellwechsel System. Dabei handelt es sich im Prinzip nur um eine Befestigung mit einem herkömmlichen Federsteg, nur dass dieser Federsteg einen herausstehenden Stift besitzt (siehe Federsteg auf Bild).

Besonders an diesen Schnellwechsel Federstegen ist, dass sie den Armbandwechsel noch schneller ermöglichen und eigene Löcher oder Aussparungen im Armband benötigen (siehe Bild). Aus diesem Grund bieten wir dir an, an jedem unserer Armbänder diese Löcher hinzuzufügen, damit du sie auch mit einem Schnellwechsel Steg verwenden kannst. Dabei verläuft der Uhrenarmbandwechsel wie folgt:

  1. Zum Auslösen des Armbands schiebst du den sichtbaren Stift des Federstegs einfach zur Seite.
  2. Jetzt kannst du Federsteg aus dem Armband schieben. Achte darauf, dass der Stift nicht in der Aussparung des Bands hängen bleibt. Am Besten kannst du das Federsteg Tool dafür verwenden.
  3. Indem du die flache, gabelartige Seite des Federsteg Tools an den herausstehenden Stift des Federstegs setzt, kannst du den Steg in das neue Armband schieben.
  4. Als Nächstes steckst du eine Seite des Federstegs mit Armband in das Loch der Halterung des Uhrgehäuses (siehe Bild).
  5. Der Stift muss nun in Richtung der eingesetzten Seite gedrückt werden, um den Federsteg zusammenzudrücken (zu kontrahieren).
  6. Mit zusammengedrücktem Federsteg kann das Uhrenarmband jetzt ganz zwischen die Halterungen des Gehäuses gesetzt werden bis der Federsteg einrastet.